Forum for iCal4OL, Print4OL and ICS4OL

Exchange of experiences / Erfahrungsaustausch / Get Help

You are not logged in.

Announcement

Verkauf von iCal4OL an Neukunden ist eingestellt! Keine Demo mehr verfügbar..
Diese Seite ist ausschliesslich für Kunden.
The selling of iCal4OL has ended! No trial available anymore..
This site is exclusively for customers.

iCal4OL Version 2.17.1 is now available. See Announcements / Ankündigungen


#1 2016-09-02 07:15:53

Roland
Administrator
Registered: 2007-11-25
Posts: 1521

ADO/DAO Error: -2147467259 Unbekannter Fehler ... flicken

http://ical.gutentag.ch/forum/img/greenshot_2016-09-02_06-57-10.png

Zwei Ursachen sind möglich:

1) Den PC zuerst neu starten... evtl. hat sich nur der ADO/DAO-Treiber (JetEngine von MS) aufgehängt!

2) Die Sync-Datenbank ist evtl. defekt (und iCal4OL kann sie nicht mehr reparieren und auch keine Backupversion davon zurückladen).


Die Konfiguration(en) können Sie behalten, falls Sie komplexe Einstellungen zb. mit mehreren *.ini benutzen.
(In dem Screenshot oben wird ja eine "Neuinstallation" empfohlen, wobei die alten Einstellungen bei Uninstall gelöscht werden müssen.)

Aber vor dem nächsten Sync sind etliche Schritte nötig!

Dazu auf den Reiter "Optionen - Exchange/*.pst" gehen (zuerst in Default.ini).
Kommt die Fehlermeldung gleich beim Starten von iCal4OL, bei b) weiterfahren.

[X] Sync-Felder in externe DB speichern .... wieder aktivieren.

a) Falls das klappt, dann war es der Treiber...
Schätzungsweise keine weiteren Schritte nötig. Allfällige verknüpfte *.ini auf dem Reiter "Starten" auch laden und entsprechend diese Option aktivieren!

b) Falls das nicht mehr aktiviert war, und nun erneut eine Fehlermeldung kommt, iCal4OL schliessen,
in der Adresszeile eines Explorerfensters folgendes eintragen: %AppData%\iCal4OL\  + [Return]
Dort UserProperties.*  (.mdb/.ldb) löschen gehen.

Danach iCal4OL wieder starten und wieder aktivieren:
[X] Sync-Felder in externe DB speichern  ... müsste jetzt klappen!

Nun gleich einen neuen eindeutigen Namen dort eingeben, wie: Default.mdb
und gleich zur Sicherheit [Speichern] anklicken (macht überall für diese *.ini auch einen Sync-Reset).
[X] ADO besser auch aktivieren (falls nicht aktiv)

==> Dadurch ist alles zurückgesetzt - wie neu installiert - jedenfalls erstmal für diese *.ini (Default.ini)-Konfigurationsdatei.

Das Gleiche bei mehrfachen *.ini's (Verknüpfte auf Reiter "Starten"?!) entsprechend auch machen,
und besser jeweils eine eindeutige XXXX.mdb als SyncDB eintragen gehen,
damit diese abgetrennt von Default.ini (.mdb) sind.

FAQ wrote:

Generell gilt: Falls ein und derselbe Outlook-Termin (oder -Aufgabe oder -Kontakt) mit unterschiedlichen Server-Collections (zb. Kalendern)
synchronisiert werden soll, also es eine 1-n Relation gibt, muss iCal4OL immer speziell konfiguriert werden!

Eine Ausnahme gibt es: Ein Outlook-Kalender gesynct mit Google UND einer CalDAV-Weblösung (wobei besser ohne Flag "older").
                                    Das klappt auch mit nur einer SyncDB (Defaultname ist UserProperties.mdb).

Siehe Reiter "Optionen-Exchange/*.pst" und geben Sie ab der <Zweiten>.ini einen anderen Namen für die externe DB der Sync-Felder ein, zb: Zweite.mdb
Das trennt die Sync-Felder nach Server-Collections und *.ini ab..)



Ein Problem für den Kalender-Sync sei hier noch erwähnt:
Da wahrscheinlich das Flag "older" im Feld "Kennung:" auf dem Reiter "1. Wie" eingetragen ist, dieses Flag für den ersten Sync entfernen, und dann erst wieder für (gleich) einen zweiten Sync wieder reinsetzen. Sonst werden sämtliche Outlook-Termine mit den Server-Terminen überschrieben (was evtl. auch ok wäre?!).

Hinweise:
- Wird anstelle von "older" "newer" eingetragen, wird beim ersten Sync alles auf dem Server überschrieben.
   Bei "newer" gewinnt bei beidseitiger Änderung auch immer der Outlooktermin.
- Falls der Sync bei beidseitiger Änderung unterbrochen werden darf, kann iCal4OL
  die Sync-Richtung abfragen, indem das Flag "etag" zusätzlich in die "Kennung:" eingetragen wird (gilt auch für CardDAV).

- Anstelle von neuen Sync-DB-Namen in jeder *.ini könnte minimal überall (für sämtliche Kalenderordner/Kontakteordner/Aufgaben?!)
  jeweils ein [Ordner Sync Reset] gemacht werden (Es hat dazu überall Schaltflächen neben der Komboboxen der Ordner).
  Aber das ist NICHT nötig, wenn gleich eine neue SyncDB (.mdb) auf dem Reiter "Optionen - Exchange/*.pst"
  eingetragen wurde, da dies dort auch gemacht wird!

- Warum eine externe SyncDB besser ist:
  iCal4OL könnte die Sync-Felder auch direkt im MAPI-Store (*.PST) speichern.
  Nur leider ist dies ab Outlook 2010 extrem langsam!
  Zudem muss man bei Exchange der BESITZER (und nicht ADMIN) eines zb. öffentlichen
  Kalenders sein, um benutzerdefinierte MAPI-Felder erstellen zu können.
  Falls die JetEngine von MS andauernd Probleme macht, wären MAPI-Felder immerhin eine Notlösung..

Online

 

Board footer